Geimpft-Erkrankt-Gestorben, die Vergessenen der Pandemie,  Artikel,  Corona intensiv, Impf Karten und Analysen,  Covid Impfung und Effektivität,  Ohne Impfung willkommen. Firmen und Jobs bei denen der Impfstatus nicht maßgebend ist

Prof. Bhakdi: Warum Covid-Impfung Kollaps des Immunsystems und Krebs-Explosion bewirkt

Prof. Bhakdi: Warum Covid-Impfung Kollaps des Immunsystems und Krebs-Explosion bewirkt

  • 01. Februar 2022

Impfungen gegen Covid-19 sind, so betont Prof. Dr. Sucharit Bhakdi, weder nötig, noch wirksam. Vielmehr sind sie brandgefährlich. Zahllose Menschen könnten durch sie innerhalb der nächsten Monate und Jahre zum Tode verurteilt werden. Er appelliert an jeden Einzelnen, zu verstehen: Was derzeit geschieht, ist ein ungeheuerliches Verbrechen. Indes fordern Pathologen und Juristen die Untersuchung eines als „Turbokrebs“ bekannt gewordenen Phänomens.

Der naturheilkundlich orientierte Allgemeinmediziner Dr. Axel Bolland hat seit langem mit impfgeschädigten Patienten zu tun. Bei gegen Covid-19 geimpften Menschen beobachtet er eine „Schieflage im Immunsystem“ sogar dann, wenn sich diese absolut gesund und unbeeinträchtigt fühlen. Entsprechende Blutuntersuchungen, die D-Dimere, Thrombozyten, Lymphozyten, Leberwerte und andere Parameter analysieren, machen deutlich, dass „etwas nicht stimmt.“ Ein Labor, dem er Befunde Covid-geimpfter Personen vorlegte, stellte Rückfragen nach möglichen Ursachen und listete folgende in Frage kommende Optionen auf:

  • Virusinfekte
  • HIV-Infektion
  • immunsuppressive Therapie
  • Immundefekt
  • Strahlentherapie
  • maligne Tumore
  • Lymphome

Eine Immunabwehr wie bei Krebspatienten in der Chemotherapie

Dr. Elmar Becker, Mitglied der Anwälte für Aufklärung, prägte aufgrund von Informationen von Ärzten, die an Krebspatienten nach deren Covid-19-Impfung ein ungewöhnlich beschleunigtes Tumorwachstum beobachteten, den Begriff „Turbokrebs“. In einem universitär begleiteten Projekt soll dem Phänomen nachgegangen und untersucht werden, ob es im Zusammenhang mit besagter Impfung, möglicherweise auch mit Immunsuppression steht. Becker ruft darüber hinaus „die Institutionen“ zur Unterstützung auf. Die Untätigkeit des Staates in dieser Angelegenheit ist für ihn nicht hinnehmbar.

Auf Mithilfe hofft auch die seit 18 Jahren in der Mammakarzinom-Diagnostik tätige Fachärztin für Pathologie, Dr. Ute Krüger. Sie stellt seit mehreren Monaten Tumore zunehmend auch bei jüngeren Patientinnen fest. Zudem sind die Tumore in ihrer histologischen Struktur verändert, größer und aggressiver als üblich. Es gilt, so ihr Aufruf an alle Gynäkologen und Pathologen, keine Zeit zu verlieren – die Hypothese, dass das Tumorwachstum in den Mammakarzinomen durch die Impfung gegen Covid-19 stimuliert oder ausgelöst wird, ist umgehend zu überprüfen.

Rechtsanwalt Dr. Holger Fischer betont die Wichtigkeit, Therapien zu entwickeln, um impfgeschädigten Patienten helfen zu können. Zudem spielt die Aufklärung für ihn eine entscheidende Rolle: „Wir haben bei den Geimpften Lymphozyten oder eine Immunabwehr, die sieht aus wie sonst bei Krebspatienten in der Chemo oder bei HIV-Patienten. Das gehört dann auch zu einer Impf-Aufklärung.“

Quelle

https://report24.news/prof-bhakdi-warum-covid-impfung-kollaps-des-immunsystems-und-krebs-explosion-bewirkt/

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.