Podcasts Pflege für Aufklärung

Impfzwang, Corona-Maßnahmen, Gesundheitssystem: „Pflege für Aufklärung“. Interview mit Ulrike Stockmann

Ulrike Stockmann

Ulrike Stockmann, geb. 1991, studierte Kulturwissenschaften sowie Vergleichende Literatur- und Kunstwissenschaft. Sie arbeitet als freie Autorin und Redakteurin in ihrer Heimatstadt Berlin, hauptsächlich für die Achse des Guten sowie die Jüdische Rundschau

Ulrike Stockmann arbeitet als freie Autorin, vor allem für die Achse des Guten und die Jüdische Rundschau. Facebook: https://www.facebook.com/ulrike.stock​… Weitere Infos: https://www.achgut.com/autor/stockmann_u

https://pflegefueraufklaerung.de/impfzwang-corona-massnahmen-gesundheitssystem-pflege-fuer-aufklaerung-interview-mit-ulrike-stockmann/

 

Wir wollen uns bei Frau Stockmann herzlich bedanken dass sie uns und unsere Anliegen sich angehört hat und den Menschen eine Möglichkeit gibt sich zu informieren.

 

Und ganz besonders freuen wir uns einen Beitrag bei der ACHSE DES GUTEN leisten zu können.

 

One Comment

  • Einstein

    Hallo, ich bin selbstständiger Physiotherapeut. Wir erleben momentan andauernde Corona Infektionen von geimpften Angestellten. Gleichzeitig werden die Fälle von Thrombosen bei Patienten immer mehr. Ich habe dem Focus eine Mail geschickt, die den selbsternannten medizinischen Experten einmal ihre Doofheit unwiderlegbar vor Augen führt.
    Was ich persönlich sehr wichtig finde, ist die Erforschung von Mitteln,die die Inhaltsstoffe aus den SARS-CoV-2 Impfstoffen deaktivieren können. Außerdem wären D-Dimer Tests auf Thrombozytopenie bei geimpften Personen eine gute Methode, die Häufigkeit dieser gefährlichen Nebenwirkung zu beweisen. Ich denke, dass es sinnvoll wäre, freiwillige geimpfte in mehreren Gruppen mit dem D-Dimer Test auf Thrombozytopenie zu untersuchen. Ich schätze die Anzahl der Betroffenen geimpften auf mindestens 2 von Hundert. Das würde bedeuten, dass etwa 1 Millionen geimpfte Thrombose und Perikarditis gefährdet sind.
    Wenn Ihr die Impfbefürworter wirklich schockieren möchtet, dann zeigt Ihnen die tatsächlichen Inhaltsstoffe der SARS-CoV-2 Impfstoffe, die ich einmal so zusammen gefasst habe, dass auch der dümmste begreift, dass er Giftstoffe in die gesunden Zellen gespritzt bekommt.
    Hier ist mein Schreiben an den Focus. Darin werdet Ihr sicher viele interessante Neuigkeiten finden.

    Original Text an die Redaktion des Focus:
    Ich bin selbstständiger Mediziner aus Dortmund.

    Sehr geehrte Damen und Herren vom Focus, bitte beantworten Sie mir doch folgende Frage.
    Wie verlogen muss jemand sein, der vor der SARS-CoV-2 Impfkampagne bereits selber erfolgreich ein Mittel erforscht hatte , das eindeutig hochgradig wirksam gegen SARS-CoV-2 wirkt und der diese Ergebnisse bisher mit keinem Wort erwähnt hat?
    Der stattdessen die Apocalypse eines Massensterbens verbreitet, gegen das uns einzig die SARS-CoV-2 Impfstoffe schützen. Und das alles nur um auf narzisstische Weise sein eigenes Ego zu befrieden. Und vermutlich auch für viel Geld?

    Drosten’s Studie zur erfolgreichen Behandlung von SARS-CoV-2 Viren mit Spermidin und Spermin aus dem Jahr 2020.

    https://www.biorxiv.org/content/10.1101/2020.04.15.997254v1.full

    Analysis of SARS-CoV-2-controlled autophagy reveals spermidine, MK-2206, and niclosamide as putative antiviral therapeutics
    Nils C. Gassen, Jan Papies, Thomas Bajaj, Frederik Dethloff, Jackson Emanuel, Katja Weckmann, Daniel E. Heinz, Nicolas Heinemann, Martina Lennarz, Anja Richter, Daniela Niemeyer, Victor M. Corman, Patrick Giavalisco,
    Christian Drosten, Marcel A. Müller
    doi: https://doi.org/10.1101/2020.04.15.997254
    Now published in Nature Communications doi: 10.1038/s41467-021-24007-w

    Übersetzung aus dem Original.
    Textauszug:
    Wir bestätigten das hemmende Potenzial von Spermidin und Spermin in polyaminarmen Calu-3- und VeroFM-Zellen, die beide eine vergleichbare SARS-CoV-2-Hemmung zwischen 84 % PFU/ml (10 μM) und 99 % (100 μM) für Spermidin sowie >97 % PFU/ml für sowohl 10 μM als auch 100 μM Spermin zeigten (ergänzende Abb. 11g). In Übereinstimmung mit den VeroFM-Daten reduzierte die Behandlung mit MK-2206 nach der Infektion das SARS-CoV-2 in Calu-3-Zellen um 50 % (35 % GE/ml). Zusätzlich reduzierten die BECN1-stabilisierenden Verbindungen SMIP004, Valinomycin und Niclosamid SARS-CoV-2 in Calu-3-Zellen um 43 % (aber erhöhten GE/ml um 23 %), 98 % (97 % GE/ml) bzw. 99 % (>99 % GE/ml) (ergänzende Abb. 11f).

    Schon erstaunlich, dass Dr Drosten die großartigen Ergebnisse dieses Mittels gegen SARS-CoV-2 Viren aus seiner eigenen Studie , niemals erwähnt hat.
    Und Sie vom Focus wissen nichts davon?
    Eigentlich wäre es Ihre Aufgabe und nicht meine, diese Forschungsergebnisse von Dr Drosten zu veröffentlichen und zu hinterfragen, warum Dr.Drosten SARS-CoV-2 Impfstoffen den Vorzug gibt, obwohl diese Impfstoffe einerseits vollkommen wirkungslos sind und die geimpften auch nicht vor Ansteckung oder vor der Verbreitung der SARS-CoV-2 Viren schützen?
    Zu der Behauptung, dass es bei geimpften zu schwächeren Verläufen kommt, gibt es keine einzige Studie , die diese These der verminderten Vermehrung von SARS-CoV-2 Viren bei geimpften, in Vivo wissenschaftlich belegt. Es ist im Grunde ja auch die einzig verbleibende Theorie, zur Fortsetzung der Impfkampagne.
    Da es keinen Beweis zu dieser Theorie gibt, sollte man diese Behauptung auch nicht ohne wissenschaftliche Beweise verbreiten, wenn man eine gerichtliche Auseinandersetzung vermeiden möchte.
    Aber auch dazu haben Sie sicher eine plausibel klingende Ausrede.

    Sind Sie geimpft?
    Sind Ihre Kinder geimpft?
    Dann habe ich schlechte Nachrichten für Ihre Zukunft und für die Zukunft Ihrer Kinder.

    Mein medizinischer Schwerpunkt ist das Thema Immunologie.
    Ich möchte jeden aus der Redaktion fragen:
    Sind Sie gegen SARS-CoV-2 geimpft?
    Wenn ja, dann kann ich Ihnen garantieren, dass Sie aus meiner Sicht,in Zukunft zu denjenigen gehören werden, die an schweren Nebenwirkungen erkranken werden. Die Frage ist nicht,ob Sie erkranken werden.
    Die Frage ist, wann Sie erkranken.
    Journalisten scheinen zu glauben, sie seien Immun gegen die schweren Nebenwirkungen der
    SARS-CoV-2 Impfstoffe?
    Wenn Sie geimpft oder geboostert sind, dann sollten Sie folgende Sicherheitshinweise beachten:
    Kontrollieren Sie regelmäßig Ihren Blutdruck.
    Lassen Sie regelmäßige Blutuntersuchungen auf Thrombozytopenie und Thrombose durchführen.
    Achten Sie auf Entzündungswerte. Achten Sie auf folgende Symptome :
    Kopfschmerzen. Starke Rückenschmerzen. Druck auf der Brust. Schwindel. Taubheitsgefühl. Atemnot. Andauernde Müdigkeit. Geringe Ausdauer bei Belastung ,beim Laufen oder beim Treppe steigen. Hohe Pulsfrequenz in Ruhe.
    Sehstörungen. Sprachstörungen. Konzentrationsstörungen. Muskelzittern .

    Das sind nur einige ernst zu nehmende Symptome, die auf schwere Erkrankungen durch die SARS-CoV-2 Impfstoffe hinweisen können. Die Quelle dazu stammt von Pfizer und ist weiter unten aufgeführt.

    Sie verteidigen gerade Herrn Lauterbach und andere Politiker, die Ihnen Ihre Gesundheit zerstören und Ihnen jede Hilfe verweigern werden, wenn die schweren Nebenwirkungen auch sie persönlich betreffen .
    An wen werden Sie sich wenden, wenn Sie an schweren Nebenwirkungen erkranken? An die Presse?
    Sie berichten über die SARS-CoV-2 Impfstoffe, als würden Sie die gefährlichen Nebenwirkungen nicht betreffen.
    Sie, ihre Kollegen aus der Redaktion und Ihre Familien werden in den nächsten Monaten eventuell genau so von schweren Nebenwirkungen und Todesfällen betroffen sein, wie Millionen andere geimpfte Menschen.
    Es geht um Sie.
    Es betrifft Ihre Gesundheit. Sie sitzen in einem Boot, mit Millionen geimpften und geboosterten.
    Es ist die radikale Corona Politik von Frau Merkel und Herrn Scholz, die Ihre Gesundheit zerstören kann. Dabei gibt es ausreichend ungefährliche und wirksame Alternativen. Neben den von Dr. Drosten erfolgreich getesteten Mitteln.

    Andrographis gegen SARS-CoV-2

    Quelle: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC7212536/

    Fazit der medizinischen Studie in der deutsche Original Übersetzung.
    Original Textauszug:

    Andrographolid kann leicht durch Extraktion aus der Pflanze Andrographis paniculata isoliert und hergestellt werden. Als die Verbindung mit Hilfe von in silico computergestützten Docking-Tools analysiert wurde, dockte sie erfolgreich an die Inhibitorregion der Hauptprotease des SARS-CoV-2-Virus mit einem Docking-Score von -3,094357 Kcal/mol an. Der Docking-Score zeigte eine großartige Bindung im Vergleich zu synthetischen Verbindungen, wenn sie an Mpro wie Disulfiram, Tideglusib und Shikonin angedockt werden, die -46,16 Kcal/mol, -61,79 Kcal/mol und -17,35 Kcal/mol betragen (Jin et al., 2020). Auch im Vergleich zu der kürzlich vorgeschlagenen Kombination von drei Medikamenten, nämlich Lopinavir, Ostelmivir und Ritonavir, deren Bindungswerte bei -4,1 Kcal/mol, -4,65 Kcal/mol und -5,11 Kcal/mol liegen (Muralidharan et al., 2020), zeigt sich eine hohe Bindungsleistung. Auch einige pflanzliche Moleküle, die zur Hemmung der Hauptprotease von SARS-CoV-2 untersucht wurden, konnten ihre Bindungswerte im Vergleich zu Andrographolid nicht nachweisen. Es handelt sich um Verbindungen wie Kaempferol -9,41 Kcal/mol, Quercetin -8,58 Kcal/mol, Demethoxycurcumin -8,17 Kcal/mol, Curcumin -7,31 Kcal/mol, Catechin -7,05 Kcal/mol, Epichatechingallat -7,24 Kcal/mol, Zingerol -6,67 Kcal/mol und Gingerol -5,40 Kcal/mol (Khaerunnisa et al., 2020). Sogar der vorgeschlagene Mpro-Inhibitor PRD_002214 hat einen Docking-Score von -10,466 Kcal/mol (Bouchentof & Missoum, 2020), was verkündet, dass Andrographolid bessere Eigenschaften als andere vorgeschlagene Inhibitoren hat.

    Verstehen Sie, was diese Forschungsarbeit aussagt? Ich denke nicht!
    Denn Sie sind ja keine Mediziner.
    Dr. Drosten würde die Ergebnisse begreifen. Aber vermutlich würde er auch dazu schweigen.

    Das Ergebnis ist dass Andrographis Paniculata ,Strukturen des SARS-CoV-2 Virus zerstört und dabei außerdem direkt und erfolgreich gegen die Spike Proteine des SARS-CoV-2 Virus wirkt. Dabei spielt es keine Rolle, ob die Spike Proteine mutiert sind.
    Außerdem schützt Andrographis Paniculata die menschlichen Zellen vor einem Eintritt der Viren, indem es die sogenannten ACE-2 Proteine blockiert.
    Wir reden hier über komplexe Abläufe, aus einer seriösen wissenschaftlichen Forschungsarbeit, die auf der medizinischen Plattform NCBI in englischer Sprache veröffentlicht wurde.
    Es ist nicht die einzige Forschungsarbeit zur Wirkung von Andrographis gegen SARS-CoV-2.
    Inzwischen gibt es mehrere wissenschaftliche Studien, die dieses Ergebnis bestätigen.
    Es gibt weitere Natürliche Mittel, die zuverlässig gegen SARS-CoV-2 Viren wirken.
    Für den unwahrscheinlichen Fall, dass Sie daran interessiert wären, schicke ich Ihnen gerne die Links zu den entsprechenden Forschungsarbeiten.
    Vielleicht sollten Sie das einmal veröffentlichen? Denn das sind echte Fakten.
    Dadurch kann sich jeder Mensch gegen SARS-CoV-2 schützen und im Falle einer Infektion auch sofort erfolgreich behandeln. Im Gegensatz zu Ihnen kann ich meine Aussagen wissenschaftlich belegen.
    Sie sollten vorsichtig sein im Umgang mit medizinischen Versprechungen und Aussagen, wenn Ihre Englisch Kenntnisse nicht ausreichen um medizinische Forschungsarbeiten zu verstehen und weil Sie garantiert nicht ansatzweise in der Lage sind, die wissenschaftlichen Fachbegriffe zu den komplexen antiviralen Abläufen, aus medizinischen Forschungsarbeiten zu verstehen.
    Darum arbeiten Sie ja auch als Journalisten und nicht als Ärzte .

    Was Sie allerdings in solchen Fällen immer tun ist einen angeblichen Experten dazu zu bringen, wissenschaftliche Beweise und reale medizinische Tatsachen ,ohne wissenschaftliche Gegenbeweise, zu diskreditieren.
    Ist Ihre Vorgehensweise nicht automatisch Beihilfe zur Körperverletzung, wenn feststeht, dass die SARS-CoV-2 Impfstoffe Millionen Menschen krank machen?

    Schreiben Sie nur weiter für die Pharmaindustrie.
    Wie gesagt: Aus meiner Sicht als Mediziner, ist die Frage ist nicht, ob Sie alle erkranken werden, sondern wann Sie an den schweren Nebenwirkungen der SARS-CoV-2 Impfstoffe erkranken.
    Impfinduzierte Herzerkrankungen und Schlaganfälle treten immer häufiger auf.
    Diese schweren Nebenwirkungen lassen sich nicht mehr rückgängig machen.
    Ich empfehle Ihnen dringend , eine regelmäßige Blutuntersuchung auf eine impfinduzierte Thrombozytopenie.
    Dadurch können Sie das Auftreten einer impfinduzierten Thrombose rechtzeitig feststellen.

    Vielleicht wäre es hilfreich, für diejenigen, die diesen SARS-CoV-2 Medikamenten vertrauen, zu wissen, was darin enthalten ist.

    Es ist kein einziger Anteil eines SARS-CoV-2 Virus in den Impfstoffen enthalten.
    Darum handelt es sich bei diesen Medikamenten auch nicht um Impfstoffe.
    Es sind Milliarden Erkältungs Viren mRNA Anteile, aus Adenoviren in jeder einzelnen Spritze enthalten. AstraZeneca benutzt Erkältungsviren von Affen. Genauer gesagt von Schimpansen.
    Weil das menschliche Immunsystem die Adenoviren von Schimpansen nicht so leicht zerstören kann.
    PEG . Polyethylenglykol aus den Impfstoffen wird zur Herstellung von Polyester benutzt und ist außerdem in Frostschutzmittel enthalten.
    Polyethylenglykol ist Bestandteil vieler Kunststoffe, die nicht natürlich abbaubar sind und die unsere Weltmeere vergiften.
    Die Spike Proteine sind den SARS-CoV-2 Spike Proteinen im Labor nachgebaut.
    Sie bestehen aus einer Aneinanderreihung von Aminosäuren. Diese Proteine werden zusätzlich noch mit der Aminosäure Prolin verstärkt. Allein dadurch unterscheiden sich die Kopien schon von den originalen SARS-CoV-2 Spike Proteinen und sind keine genauen Nachbildungen.

    Die Adenoviren werden in Nanopartikel verpackt, welche zu 90 Prozent aus Chemikalien, hauptsächlich aus chemischen Fettstoffen und Polyethylenglykol bestehen.
    Hier noch einmal die Anwendungsbereiche von Polyethylenglykol.

    Produkt
    Beschreibung
    Eigenschaften
    Anwendungen
    PEG 1500
    CAS: 25322-68-3
    Chemische Bezeichnung: Polyethylenglycol
    Aussehen: Flakes
    Farbe: Weiß
    pH-Wert: 4,5-7,0 (5% in Wasser)
    Wasserlösliches Polymer, hergestellt durch Polymerisation von Ethylenoxid.
    Quelle: https://www.impag.de/material-science/industrial-chemicals/produkte/polyethylenglycol-peg-fest
    Kinetische Viskosität: 50-58 (20°C, 50% wässrige Lösung)
    Hydroxylzahl: Ca. 65-75mg KOH/g
    Wasch- und Reinigungsmittel
    Gleit- und Formtrennmittel
    Plastifizierungs- und Bindemittel für keramische Pressmassen
    Gummi / Plastikherstellung
    Kunststoffe / Polyester, Polyurethane
    Additiv für Fasern, Textilien und Lederverarbeitung
    Farbindustrie
    Metallverarbeitung
    Papier- und Verpackungsindustrie
    Holzindustrie

    Nun kennen Sie die Inhaltsstoffe aus den SARS-CoV-2 Impfstoffen.
    Würden Sie dieselben Nanopartikel, Nano-Kunststoffe und Erkältungsviren aus den sogenannten Impfstoffen, als Getränk einnehmen?
    Vermutlich nicht. Aus Angst vor Nebenwirkungen. Aus Angst davor, dass diese Chemikalien in Ihre gesunde Zellen gelangen werden.
    Stattdessen lassen Sie sich diese Chemikalien lieber direkt in Ihre gesunden Zellen spritzen.
    Chemische Zutaten und gentechnisch veränderte Erkältungsviren sind die Hauptbestandteile der Impfstoffe, deren Verträglichkeit gerade in einem groß-angelegten Massenexperiment an Millionen Menschen getestet wird.
    Diese Zutaten lassen sich die geboosterten gleich 3 mal in Ihre gesunden Körper spritzen.

    3 seriöse Forschungsberichte, die sich mit dem Auftreten von Thrombozytopenie durch frei schwebende Spike-Proteine aus den SARS-CoV-2-Impfstoffen, dem erhöhten Risiko für HIV-gefährdete Personen durch Adenovirus Typ -5 und der Toxizität von positiv geladenen Nanopartikeln auf Lipidbasis befassen.

    https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/33966930/

    http://dan-peer.tau.ac.il/wp-content/uploads/2021/01/ranit-kedmi-biomaterials-2010.pdf

    https://www.thelancet.com/journals/lancet/article/PIIS0140-6736%2820%2932156-5/fulltext#back-bib2

    Hätten die Massenmedien nicht mitgespielt, hätten die aktuell stattfindenden Impf-Experimente niemals in diesem Ausmaß stattfinden können.

    Das folgende Beispiel beschreibt die hohe Anzahl von impfinduzierten Nebenwirkungen in Deutschland.
    Statistiken der Deutschen Krankenkasse BKK zur Auswertung der Häufigkeit von Nebenwirkungen der SARS-CoV-2 Impfungen. Das Ergebnis ist , dass bis heute nachweislich 3 Millionen Menschen in Deutschland ,von Nebenwirkungen durch die SARS-CoV-2 Impfstoffe betroffen sind.

    https://www.berliner-zeitung.de/news/impffolgen-krankenkasse-bkk-schreibt-brief-an-paul-ehrlich-institut-li.213676

    Der Verfasser der Statistik war der Vorsitzende der Deutschen Krankenkasse BKK. Er wollte die Verantwortlichen des Robert Koch Instituts und des Paul Ehrlich Instituts zwingen, die echten Zahlen zu den Nebenwirkungen zu veröffentlichen und wurde dafür umgehend entlassen.

    Quelle: https://www.akanthos-akademie.de/2022/03/01/wer-aufmupft-fliegt-raus-vorstand-der-bkk-provita-andreas-schöfbeck-fristlos-entlassen/

    Hier ist ein Auszug des Briefes von Andreas Schöfbeck, dem Leiter der Krankenkasse BKK, der anschließend fristlos gekündigt wurde, in der französischen Übersetzung. Sie sollten sich die Zahlen zu den impfinduzierten Nebenwirkungen einmal genau ansehen.

    Der Brief im Wortlaut:
    „Sehr geehrter Herr Prof. Dr. Cichutek, das Paul Ehrlich Institut hat mittels Pressemitteilung bekannt gegeben, dass für das Kalenderjahr 2021 244.576 Verdachtsfälle für Impfnebenwirkungen nach Corona Impfung gemeldet wurden. Die unserem Haus vorliegenden Daten geben uns Grund zu der Annahme, dass es eine sehr erhebliche Untererfassung von Verdachtsfällen für Impfnebenwirkungen nach Corona Impfung gibt. Dazu füge ich meinem Schreiben eine Auswertung bei.
    Datengrundlage für unsere Auswertung sind die Abrechnungsdaten der Ärzte. Unsere Stichprobe erfolgt aus dem anonymisierten Datenbestand der Betriebskrankenkassen. Die Stichprobe umfasst 10.937.716 Versicherte. Uns liegen bisher die Abrechnungsdaten der Ärzte für das erste Halbjahr 2021 und circa zur Hälfte für das dritte Quartal 2021 vor. Unsere Abfrage beinhaltet die gültigen ICD-Codes für Impfnebenwirkungen. Diese Auswertung hat ergeben, obwohl uns noch nicht die kompletten Daten für 2021 vorliegen, dass wir anhand der vorliegenden Zahlen jetzt schon von 216.695 behandelten Fällen von Impfnebenwirkungen nach Corona Impfung aus dieser Stichprobe ausgehen.
    Wenn diese Zahlen auf das Gesamtjahr und auf die Bevölkerung in Deutschland hochgerechnet werden, sind vermutlich 2,5-3 Millionen Menschen in Deutschland wegen Impfnebenwirkungen nach Corona Impfung in ärztlicher Behandlung gewesen. Das sehen wir als erhebliches Alarmsignal an, das unbedingt beim weiteren Einsatz der Impfstoffe berücksichtigt werden muss. Die Zahlen können in unseren Augen relativ leicht und auch kurzfristig validiert werden, indem die anderen Kassenarten (AOKen, Ersatzkrankenkassen etc.) um eine entsprechende Auswertung der ihnen vorliegenden Daten gebeten werden. Hochgerechnet auf die Anzahl der geimpften Menschen in Deutschland bedeutet dies, dass circa 4-5 Prozent der geimpften Menschen wegen Impfnebenwirkungen in ärztlicher Behandlung waren.

    Es ist Ihre Aufgabe, die Veröffentlichung von Wahrheit zu gewährleisten, indem Sie dieses aktuelle Thema endlich aufgreifen.
    Zur Durchsetzung eines Impfzwanges gegen die Bevölkerung, hat die deutsche Regierung innerhalb der letzten zwei Jahre über Tausend Milliarden Euro für Corona Maßnahmen ausgegeben.
    Allein aufgrund der SARS-CoV-2 Maßnahmen ist die Arbeitslosigkeit in Deutschland und in der EU drastisch gestiegen.
    Und schließlich erlebt Deutschland , aufgrund der Zerstörung der wirtschaftlichen Infrastruktur durch die Corona Maßnahmen der letzten zwei Jahre, gerade die höchste Inflation der Nachkriegszeit.

    Wenn die Statistik durch gefälschte Covid Daten , mithilfe der gleichgeschalteten Medien nach oben verändert wird, dann kann jede harmlose Viren Infektion mit bekannten Viren wie den relativ harmlosen Corona Erkältungs-Viren, gezielt zu einer Pandemie gemacht werden.
    Darum wird es Zeit, die echten Statistiken zu studieren. Und das wirft eine Menge Fragen auf.

    Warum werden die unzähligen Todesfälle in Deutschland nicht öffentlich diskutiert? Zum Beispiel im Focus?
    Wieviele Todesfälle durch die Impfung gibt es tatsächlich ? Wieviele Menschen sind mit, anstatt an Covid gestorben?
    Warum wird die Wirkungslosigkeit der Impfungen nicht thematisiert?
    Warum werden keine Alternativen angeboten?
    Warum werden die Studien von Pfizer und die hohe Anzahl an nicht aufgeführten Nebenwirkungen daraus ,nicht veröffentlicht?
    Warum werden seriöse Wissenschaftler zum Schweigen gebracht und denunziert?

    Die Geimpften müssen prophylaktisch gegen schwere Nebenwirkungen wie Thrombosen und Herzerkrankungen geschützt werden. Zum Beispiel durch einen D-Dimer Schnelltest auf Thrombozytopenie.
    Die Behauptung der Impfstoff Hersteller, dass die Anzahl der Nebenwirkungen und Todesfälle durch die SARS-CoV-2 Impfstoffe selten sind, basiert ausschließlich auf Beobachtungsstudien der gemeldeten Fälle und ist daher eindeutig falsch und außerdem gefährlich.
    Die Anzahl von impfinduzierten Fällen von Thrombozytopenie, kann nur ermittelt werden, wenn jeder geimpfte prophylaktisch auf diese Nebenwirkung untersucht wird. Nur darauf lässt sich eine zuverlässige Statistik zu den zu erwartenden Fällen von Thrombosen und Herzerkrankungen sicher voraussagen.
    Eine impfinduzierte Thrombozytopenie kann über ein Jahr lang unentdeckt bleiben.

    Warum gibt es keine Blutuntersuchung für jeden einzelnen Geimpften, zur Erfassung der impfinduzierten Fälle von Thrombozytopenie und zum Schutz der Geimpften vor Thrombosen und Perikarditis?
    Warum werden Kinder und Jugendliche ,die nachgewiesenermaßen ungefährdet sind, zu dieser Impfung genötigt?
    Das ist nur ein geringer Bruchteil der Fragen, die nicht öffentlich diskutiert werden dürfen.

    Inzwischen liegt, durch die erzwungene Veröffentlichung mehrerer Seiten der Pfizer Studie zu schweren Nebenwirkungen, die durch die SARS-CoV-2 Impfstoffe ausgelöst werden können, ein klarer Beweis für die Manipulation der Studien durch Pfizer vor.
    Die folgende PDF beschreibt die möglichen Nebenwirkungen die aufgrund der SARS-CoV-2 Impfstoffe von Pfizer, nach der Impfung auftreten können. Sämtliche Nebenwirkungen waren zur Einführung der SARS-CoV-2 Impfstoffe nicht angegeben, obwohl sie hätten deklariert werden müssen.
    Diese Veröffentlichung durch die FDA wurde durch einen Gerichtsbeschluss in Texas erzwungen.
    Ganz unten, am Ende der PDF können Sie etwa Einhundert gefährliche Nebenwirkungen finden, die von Pfizer verschwiegen wurden.
    Auslöser war die Klage einer leitenden Angestellten, die die Manipulation der Pfizer Daten zu Nebenwirkungen in der Studie aufdecken wollte und entlassen wurde, nachdem sie die FDA informiert hatte.
    Dieses Dokument ist ein Original Pfizer Dokument mit der Aufzählung möglicher Nebenwirkungen durch Pfizer’s SARS-CoV-2 Impfstoffe.
    Die Liste mit den Nebenwirkungen finden Sie auf den letzten Seiten der Studie.

    https://phmpt.org/wp-content/uploads/2021/11/5.3.6-postmarketing-experience.pdf

    Hier noch ein Link zum Bericht des deutschen Pathologen, Professor Dr. Burkhardt zum Thema schwere Nebenwirkungen, der von sämtlichen Medien ignoriert wird.

    https://teutoburgswaelder.wordpress.com/tag/dr-burkhardt/

    Wir bezeichnen Russland vollkommen zurecht als Diktatur.
    Aber wo ist da noch ein deutlicher Unterschied zu der Diktatur in Deutschland?
    Wie nennt man ein staatliches System, in dem die Opposition nur noch dazu taugt, Regierungsentwürfe zu bestätigen.
    In dem freie Meinung zensiert wird. In dem die Wünsche und Interessen der Bevölkerung ignoriert werden. In dem die Rhetorik von Herrn Scholz der Rhetorik eines autoritären Vaters gleicht, der seinen Kindern Schläge androht.
    Es ist nicht immer ratsam, die Intelligenz derer, die man bedroht zu unterschätzen.
    Sie von den Medien dienen inzwischen nur noch dazu , Meinungsfreiheit zu bekämpfen, sämtliche Regierungsmaßnahmen zu stützen und Regierungskritiker systematisch zu denunzieren.
    Wir leben in einem System in dem den Menschen das Recht auf körperliche Unversehrtheit genommen wird.
    In dem friedliche Demonstranten von der Polizei misshandelt werden. Wir leben de facto längst in einer Diktatur.
    In einer Diktatur, in der selbst Politiker ängstlich schweigen. Wo die Meinung der Bevölkerung auf stumm geschaltet wird.
    In dem Politiker den Nürnberger ( Anti Nazi) Kodex aushebeln und sich damit auf eine Stufe mit Mengele und Hitler stellen.
    Wo Menschen , die sich weigern aus Angst vor den Spätfolgen, an einem Massenexperiment mit giftigen chemischen Stoffen teilzunehmen , arbeitslos gemacht werden und dadurch psychischer Gewaltanwendung und Willkür des Staates ausgeliefert sind.
    Im Gegensatz zu Herrn Lauterbach habe ich meine sämtlichen Aussagen mit Fakten belegt.
    Es handelt sich um seriöse Forschungsergebnisse. Wissenschaftliche Beweise und Studien zur Toxizität der SARS-CoV-2 Impfstoffe.
    Sie von der Presse, schreiben gerade an Ihrer eigenen Grabrede.

    Denn Sie von den Medien werden anhand der medizinischen Fakten zu den schweren Nebenwirkungen der SARS-CoV-2 Impfstoffe, demnächst mit Sicherheit zu den Betroffenen von schweren Nebenwirkungen dazu gehören.
    Falls Sie geimpft sind, sollten Sie sich ernsthaft Sorgen um Ihre Zukunft machen. Sie werden in einigen Monaten, wenn es für Sie bereits zu spät ist, an meine warnenden Worte denken.
    Das garantiere ich Ihnen als Mediziner.
    Und in der Zwischenzeit unterstützen Sie weiter dieselbe Corona Diktatur der Bundesregierung , die Sie und Ihre Familie krank machen wird. Allerdings nur, wenn Sie geimpft sind.
    Ihren Job werden demnächst staatlich angestellte Mitarbeiter übernehmen. Niemand wird Sie vermissen.
    Die Propaganda einer Regierung zu verbreiten, ist nicht schwer. Dazu muss man kein Journalist sein. Das kann jeder Trottel. Die Revolution frißt ihre Kinder.
    Sie werben weiter für experimentelle SARS-CoV-2 Impfstoffe, die Ihre Gesundheit und die Gesundheit Ihrer Kinder bedrohen.
    Ich rate Ihnen, den Forschungsbericht zu den Free floating Spike Proteinen genau zu lesen.
    Die hier geschilderten Beobachtungen zu schweren Nebenwirkungen reichen im Grunde bereits aus um die Impfkampagne zu stoppen. Die beobachteten Reaktionen erklären außerdem einige schwere Nebenwirkungen ,die auf der unterschlagenen Pfizer Liste beschrieben sind.
    Im Gegensatz zu Ihnen, kenne ich die einzelnen Bestandteile der SARS-CoV-2 Impfstoffe. Es gibt derzeit keine Möglichkeit, die toxischen Inhaltsstoffe der SARS-CoV-2 Impfstoffe in Vivo zu neutralisieren.
    In Zukunft geht es darum, die giftigen Stoffe aus den Impfstoffen zu deaktivieren.
    Das wird die größte Herausforderung der nächsten Jahre werden.
    Vielleicht sollten Sie allmählich beginnen, dafür zu werben.
    Wenn Sie wieder selber über Ihren Körper und über Ihre Gesundheit bestimmen wollen, dann müssen Sie Ihrer Verantwortung als Journalisten nachkommen, Rückgrat zeigen und die wissenschaftlichen Erkenntnisse zu den Nebenwirkungen der SARS-CoV-2 Impfstoffe thematisieren.
    Dadurch würden Sie das umsetzen, was Ihre eigentliche Aufgabe in der Gesellschaft ist.
    Wenn Sie wollen, dass Ihre Kinder in einer Demokratie aufwachsen, dann müssen Sie unabhängigen Journalismus betreiben.
    Wenn Sie die echten Statistiken zu den Impftoten thematisieren wollen, dann geht das nur mit Ehrlichkeit.
    Wenn Sie irgendwann selber betroffen sind und Schmerzensgeld aufgrund schwerer Nebenwirkungen durch die SARS-CoV-2 Impfstoffe erhalten wollen, dann müssen Sie Verantwortung übernehmen und endlich wieder objektiv und neutral berichten.

    Geben Sie den Menschen endlich ihre Freiheit und ihre Selbstbestimmung zurück.
    Beweisen Sie einmal in Ihrem Leben, dass Ihnen das Schicksal der Menschen am Herzen liegt. Berichten Sie die Wahrheit, für Ihre Kinder und für eine Zukunft ohne Angst, für eine Zukunft, in der die Menschen wieder selber über ihr Leben bestimmen können.
    Ich habe ausreichend andere Dinge zu tun, als mich mit staatlich gelenkten Massenmedien zu beschäftigen.
    Im Gegensatz zu Ihnen gehöre ich allerdings zu den Menschen, die Ihre gefährliche Form der Verharmlosung der SARS-CoV-2 Impfstoffe nicht kommentarlos hinnimmt.
    Hatten Sie irgendwann im Laufe Ihrer Karriere einmal den Anspruch, mit Ihrem Journalismus etwas gutes zu tun?
    Was Journalisten und den Beamten der Bundesregierung gerade gänzlich fehlt, sind Empathie und Respekt im Umgang mit Ihren Mitmenschen. So etwas bringen einem eigentlich die Eltern bei?
    Vielleicht fragen Sie einfach mal Ihre Eltern, welchen Stellenwert der Respekt vor den Menschen für sie besitzt? Sie erhalten intern gerade sicher viel Anerkennung , dafür dass Sie die Parolen und die SARS-CoV-2 Politik der Bundesregierung propagieren.
    Ihre Chefredakteure verdienen inzwischen mehrere Hunderttausend Euro im Jahr.
    Aber was ist das alles noch Wert, wenn Sie morgen schwer krank sind? Und wen machen Sie dann dafür verantwortlich, wenn Sie an den Nebenwirkungen der SARS-CoV-2 Impfstoffe erkranken?

    Abschließend rate ich Ihnen persönlich, zum Schutz Ihrer Familien, endlich damit zu beginnen, über die Fälle von schweren Nebenwirkungen und über die tatsächliche Anzahl der Impftoten zu berichten.
    Denn es wird Sie und Ihre Familien ,nach meiner subjektiven Meinung , die ausschließlich auf medizinische Fakten basiert, in Zukunft garantiert persönlich betreffen.

    Mit freundlichen Grüßen

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.