Corona und Politik,  Corona intensiv, Impf Karten und Analysen,  Covid Impfung und Effektivität,  Pflege und Politik,  Sammlung Todesfälle/Covid Ausbrüche nach Impfung

Chef der Intensiv Murnau sagt seine Meinung zur C-Impfung und wird suspendiert. So funktioniert impf Tyrannei dieser Bundesregierung

Pflege für Aufklärung verurteilt auf das Schärfste diese unglaubliche perfide Vorgehensweise des Klinikums Murnau. Wenn Mitarbeiter des Klinikums Murnau mit uns reden wollen dann meldet euch gerne unter

[email protected] Wir bringen alles ans Licht und zeigen wie es wirklich aussieht vor Ort.

HIer zuerst das Video und die Aussagen des Kollegen

Stellungnahme der BG Unfallklinik Murnau zur Bedeutung der Corona-Schutzimpfungen

Infos zur Pressemitteilung

07.12.2021BG Unfallklinik Murnau

Lisa Schwede

Leiterin Öffentlichkeitsarbeit und Kommunikation08841 48-4484E-Mail

Die Krankenhausleitung der BG Unfallklinik Murnau distanziert sich ausdrücklich von den Äußerungen und dem Verhalten eines Beschäftigten. Dieser hat am 6. Dezember 2021 im Rahmen einer Protestaktion gegen die Impfpflicht in seiner Funktion als Führungskraft der Klinik den Nutzen der Corona-Schutzimpfungen in Frage gestellt. Dabei hat er seine Funktion missbraucht, um seine privaten Ansichten öffentlich und unautorisiert im Klinikkontext zu verbreiten. Der Vorfall wird derzeit intern aufgearbeitet und es werden entsprechende Konsequenzen geprüft.

Die BG Unfallklinik Murnau zählt seit über 65 Jahren zu den besten Krankenhäusern Deutschlands. Hier geben Fachkräfte täglich alles, um die Gesundheit und die Leistungsfähigkeit von Menschen nach Arbeitsunfall oder Berufskrankheit wiederherzustellen. Als COVID-19-Schwerpunktkrankenhaus leistet das Traumazentrum mit seiner medizinischen Expertise und technischen Ausstattung bei der Versorgung schwerkranker Corona-Patienten zudem einen wichtigen Beitrag zur Bekämpfung der Pandemie.

Ein wichtiger weiterer Schritt zur Bekämpfung der Pandemie ist das Erreichen einer möglichst hohen Impfquote in der Bevölkerung. Denn auch in der BG Unfallklinik Murnau sind vermehrt schwere Verläufe bei nicht geimpften Patienten zu verzeichnen. Eine hohe Impfquote ist aus unserer Sicht zwingend notwendig, um einen spürbaren Rückgang der Infektionszahlen zu bewirken. Mit zeitlicher Verzögerung führt dies auch zu einer Entspannung auf den Intensivstationen und damit einer Entlastung der ohnehin bereits sehr stark belasteten Beschäftigten in diesem Bereich. Mitarbeitende der BG Unfallklinik Murnau haben im klinikeigenen Medizinischen Versorgungszentrum (MVZ) die Möglichkeit, sowohl Erst- als auch Auffrischungsimpfungen zu erhalten. So besteht ein schneller und einfacher Zugang zu den Corona-Schutzimpfungen.

Seit dem Beginn der Pandemie hat die Krankenhausleitung ihr ganzes Engagement der Aufklärung und der Eindämmung der Coronaviruserkrankung gewidmet. So hat sie sich insbesondere für die Beschaffung von Impfstoffen stark gemacht. Dank umfassender mitarbeiterorientierter Aufklärungs- und Informationskampagnen konnte eine erfreulich hohe Impfquote von 84 % unter den Beschäftigten erzielt werden.
 

https://www.bg-kliniken.de/unfallklinik-murnau/ueber-uns/bg-klinikum-murnau/aktuelles/detail/stellungnahme-der-bg-unfallklinik-murnau-zur-bedeutung-der-corona-schutzimpfungen/

10 Comments

  • Anna Maria

    Anhand des Interviews und seiner sofortigen nicht nachvollziehbaren Konsequenzen für Herrn Popp können wir sehen, was freie Meinungsäußerung in diesem Land bedeutet. Ich hätte nie gedacht, dass ich das mit meinen 77 Jahren noch erleben muss!

  • Smajo Mujcic

    Hr. Popp verdient absolten Respekt.
    Erbärmlich von der Leitung der Klinik überhaupt so einen Beitrag in die Öffentlichkeit zu setzen.
    Herr Popp hat nicht mal im geringsten seine Funktion ausgenutzt, im Gegenteil, er hat die Klinik gelobt und sogar mehrfach als sehr guten Arbeitgeber erwähnt.
    Nun, dass er sich nicht impfen lässt, ist sein gutes Recht und hat er auch offen bekannt gemacht.
    Frage an die klinik,,
    Was ist schlecht da dran.??

    Wir reden (die Politik) hier das ganze in eine absolut FALSCHE Richtung….!
    Frage an das Gesundheitsministerium und unseren Gesudheitsminister,,,,
    Wie viele Mitarbeiter im Gesundheitswesen vor allem die Risikogruppen (Mitarbeieter der Intensivstationen und der Notaufnahmen, sowie der Covidstationen)
    in der Pflege und Ärzteschaft, sind ausgefallen aufgrund dessen dass sie sich nicht impfen lassen haben..?????
    Die Zahl ist so unbedeutend klein, dass es nicht mal wert zu erwähnen ist…!!

    Was konkret bedeutet, dass die Mitarbeiter vor allem in der Pflege nicht aufgrund der NICHT Impfung ausfallen, sondern weil die Arbeitsbedingungen so schlecht sind..
    Die ganzen Begründungen um Impfpflicht im Bereich des Gesundheitswesen einzuführen sind nur Vorwand…!
    Bis heute hat sich keiner Gedanken darüber gemacht und das untersucht und Veröffentlicht.

    Herr Popp, könnte als Vorbild gelten. Sie (Klinik) können stolz sein so einen aufrichtig ehrlien und pro Patienu, Mitarbeiter sowie Arbeitgeber orientierten Mitarbeiter zu haben..

    Smajo Mujcic

  • Heike Laut

    Ich habe dem Interview von Herrn Wolfram Popp sehr interessiert zugehört.
    Ich war sehr froh über seine offenen und ehrlichen Aussagen. Wenn er über Ungeimpfte auf der Intensivstation spricht, glaubt man ihm das. Ich habe mich am nächsten Tag Impfen lassen.
    Daher bin ich völlig fassungslos, dass er vom Dienst suspendiert wurde. Ich wünsche ihm viel Mut und Kraft.

  • Sergej

    Schöne Statement, wünsche dem Mann viel Kraft und Geduld. Jeder der sich gegen Regierenden aussagt erwartet leider der steiniger Weg

    • Rike

      Das Interview mit Worfram Popp war authentisch und klar. Dass man selbstständig Denkende einfach aus dem System wirft, erinnert an eine Menschenverachtende Zeit. Das sowas wieder passiert, ist erbärmlich. Ich danke Herrn Popp und hoffe, er wird rehabilitiert. Nein, ich erwarte es.

  • Maria Magdalena Braun

    Ihr scheint wirklich noch zu glauben, dass die dritte Diktatur in Deutschland oder anderen EU- Staaten aufzuhalten ist, aber dieser Zug ist schon letztes Jahr entgültig abgefahren !
    Meint tatsächlich noch jemand die Impfpflicht ( Zwang) wird am Freitag, den 10.12.2021 im Bundestag nicht durchgewunken ? Denn eigentlich würde den Politikern von Bund und Länder der Nürnberger Kodex um die Ohren gehauen werden müssen, aber die pfeiffen drauf und! Und wie vor 88 Jahren, machen viele mit, um sich unter den neuen Herrschern ein Platz an der Sonne zu sichern !!

  • Angelika Schwarz

    Nicht nur in der Pflege sondern auch in weiteren Bereichen der gesundheitlichen Versorgung benötigen wir Menschen die ihre Stimme erheben. Ein Mitarbeiter einer gesetzlichen Krankenkasse hat heute einem Mitglied gedroht, dass wenn er sich nicht umgehend impfen lässt ihm die laufende Krankengeldzahlung gestoppt wird …. und noch mehr. Einfach fürchterlich und unverschämt.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.