Über uns

Wer wir sind und warum wir Pflege für Aufklärung gegründet haben?

Wir, das ist der Christian und der Werner

Das haben wir versucht in unserem ersten Video zu erklären

Wir sind Pflegekräfte die seit fast 30 Jahren im Intensivpflegebereich, inner-und außerklinisch tätig sind. Wir haben nicht nur viel Berufserfahrung sondern auch Erfahrung mit dem “Erkämpfen” von unseren Rechten und dem alltäglichen Kampf den jede Pflegekraft kämpfen muss, der eine mehr und der andere weniger.


Unser Stil ist provokativ, konfrontierend, nicht heuchlerisch und authentisch, eben aus der Praxis, ohne Floskeln, dennoch mit einer nötigen Portion Humor, ohne den wir (und eigentlich alle Kollegen) unsere Arbeit nicht so viele Jahre machen könnten. Wir können und müssen es auch nicht jedem Recht machen, diesen Anspruch haben wir nicht.

Wir haben keine Angst die Dinge in der Öffentlichkeit zu besprechen wo andere sich (noch) nicht trauen. Wir haben auch keine Angst vor Politikern oder deren Lügen und Floskeln. Wir können jederzeit fachlich alles entgegensetzen, was eine Politik der Polemik vernichten wird.

Die Pflege ist der schlafende Riese bei über 500000 Pflegekräften in Deutschland. Sie wurde gerne immer klein gehalten und mit ihrer fachlichen und sozialen Kompetenz von den Politikern und Lobbyisten missbraucht, die diese Qualitäten nicht aufweisen.

Pflege muss an sich selber arbeiten und erwachsen werden.

Wir brauchen keine Geschäftsführer, Chefärzte , Labervereine wie die Gewerkschaften oder sonstige (außer sie meinen es ehrlich und das merkt man schnell) die für uns das Wort ergreifen und dennoch in den meisten Fällen dies nur tun um eigene politische Vorteile zu erlangen–auf unsere Kosten.

Wir Pflegekräfte, egal aus welcher Branche müssen jeden Tag unsere Expertise beweisen und Kranke, Schwerkanke und alte und abhängige Menschen versorgen.

Dafür haben wir wohl den schlechtesten Status in der der Gesellschaft als eine der größten Gruppe von Experten in Deutschland.

Sprechen wir offen aus was schief läuft vor Ort, sprechen wir aus wenn wir zum Impfen oder sonst etwas genötigt werden, wenn wir in schlechter Besetzung arbeiten müssen ( was kein Corona Problem alleine ist) usw.

Lernen wir nicht nur unsere Pflichten ( die kennen wir), lernen wir vor allem Berufsrecht, empowern wir uns mit dem was nötig ist um Dinge zu ändern und lernen wir MUT zuhaben dafür einzutreten.

Denn, stelll dir vor du bist krank und keiner ist da der dich versorgt!

Was die Politik und die Lobbyisten hassen ist Öffentlichkeit und genau das ist unsere Waffe zusammen mit unserer Expertise.


Auch sind wir als Dozenten tätig und geben Seminare, Unterricht und Praxisanleitung im Bereich Intensivpflege, Pflege allgemein und vieles mehr.

Dazu wird es eine seperate Webseite geben in der unsere Dienstleistungen auch gebucht werden können für allerlei Schulungen und /oder online Seminare, oder auch Inhouse Schulungen.

Alles ist noch im Aufbau, wird hier aber rechtzeitig bekanntgegeben.

Anfrage gerne auch unter info@pflegefueraufklaerung.de

Kleine Ansprache in Stuttgart am 6.1.21

Die Lage der Pflege vor, während und nach Corona