Artikel,  Big Pharma,  Covid Impfung,  Sammlung Todesfälle/Covid Ausbrüche nach Impfung

Prof. Dingermann zu Astra-Zeneca Zulassung: „Ich finde die Zulassungsunterlagen erschreckend“

Auch in Deutschland mehren sich die Meldungen über extreme Impfnebenwirkungen mit den neuen Coronavirus Impfstoffen. Nun werden Details über das Zulassungsverfahren des Astra-Zeneca Impfstoffs bekannt – das schwerwiegende Mängel aufweist.

Von Corona Blog Beitragsdatum 17. Februar 2021

In den klinischen Studien von Astra Zeneca ist ein brutaler Fehler passiert! Die Studien wurden schlampig gemacht. Dennoch wurde der Impfstoff von der EMA am 29.01.2021 zugelassen – sie verkündet „Der dritte sichere und wirksame Impfstoff gegen COVID-19“. Dass der Impfstoff so „sicher“ ist, sehen renommierte Wissenschaftler anders, z.B. Prof. Dr. Dingermann (Prof. für Pharmazeutische Biologie). In der PZ (Pharmazeutische Zeitung) sagt er „In den klinischen Studien ist ein brutaler Fehler passiert!“ und macht auf etliche Fehler im Zulassungsprozess aufmerksam:

  1. In der britischen Studie des Herstellers wurden manche Ampullen nur mit einer halben Dosis befüllt. Die Probanden wurden also mit der Hälfte der vorgesehenen Dosis geimpft. Überraschenderweise errechnete Astra-Seneca bei dieser Studie eine Wirksamkeit von 90%. In einer anderen Studie in Brasilien wurde die Studie mit der normalen Dosis durchgeführt, hier kam man auf eine Wirksamkeit von nur 62%.
  2. Aus den zwei Studien aus Großbritannien (90% Wirksamkeit) kein gesunder Proband war älter als 55 Jahre und Brasilien (62%) nahm man dann das Mittel der Wirksamkeit – also die durchschnittliche Wirksamkeit von 76%. Anstatt die Probanden, welche irrtümlicherweise mit einer halben Dosis geimpft wurden, aus der Studie zu nehmen.
  3. Im Entwicklungsprozess der Vakzine wurden keine Studien zur Genotoxizität (verändert das Vakzin das genetische Material) und zur Karzinogenität (ist das Vakzin krebserregend) gemacht.
    Prof. Dingermann gibt zu bedenken: „Wir haben es mit DNA zu tun, die in den Zellkern eindringt. Daher sollten wir wissen, ob sie ins Genom integriert wird“.
  4. Auch wurde das Studiendesign nachträglich verändert: Alle klinischen Studien waren ursprünglich mit einem Einzeldosis-Schema geplant; dies wurde aber im Juli 2020 in ein Zwei-Dosis-Schema geändert.

Dass der Impfstoff dennoch in Europa zugelassen wurde verwundert angesichts der geleakten Dokumente im letzten Jahr niemanden – zumindest niemanden, der unseren Blog verfolgt. Mittlerweile häufen sich auch in Deutschland die Meldungen über Corona Ausbrüche nach der Impfung bzw. schlimme Impfnebenwirkungen.
Erste Länder haben schon die Impfung mit dem Astra-Zeneca Impfstoff gestoppt. Dennoch verwundert uns aktuell in Deutschland nicht, dass die Medien jetzt mit aller Macht die Impfpropaganda ankurbeln – da darf natürlich auch Christian Drosten nicht fehlen:

Dumm nur, wenn das „Haar in der Suppe“ dann konkret den Tod oder die Lähmung eines Menschen aufgrund der Impfung bedeutet.

33 Comments

  • b. overmann

    Wie wäre es mal nach guter alter Sitte die Hersteller in die Produkthaftung zu nehmen? Siehe Contergan! Schon vergessen? Aber von der Haftung ist der Hersteller entbunden worden und ist an den Ausführer ( Arzt ) durchgereicht worden. Dieser wiederum untersucht den zu Impfenden und erwartet dann seine Zustimmung um sich dann aus der Haftung für Folgeschäden zu verabschieden. Bitte sich eine Haftungserklärung für Folgeschäden vor der Impfung schriftlich aushändigen lassen, da sonst keine Strafanzeige wegen Körperverletzung mit Todesfolgen beim Staatsanwalt erfolgt. Nur Worte reichen nicht!

  • HaJo Wen.

    Wie kann man dieser Regierung nur ein Wort glauben, am Anfang hieß es, der Virus ist nicht gefährlich, Masken nein, kein 2ter Lockdown ( Spahn ), keiner wird seine Arbeit verlieren….usw….usw…und wenn man die Geschichte der NSU-Akte nur einigermaßen verfolgt hat ( 30/60/90/120 Jahre gesperrt), diese Regierung lügt wenn sie das M….. aufmacht. Ich höre/sehe keine Nachrichten mehr, weil ich nach ca. 10 Sekunden die 1te Lüge gehört habe.

  • Ursula

    Alle Impfungen sind gefährlich! Die Nano-Partikel sind toxisch und richten eine Menge Schaden im Körper an! Wer sich die Zeit nimmt, dieses Video anzugucken und dieser Expertin zuzuhören, wird keinen Gedanken mehr daran verschwenden, ob er/sie sich impfen lassen will! Es ist ja nicht mal eine Impfung im üblichen Sinn, sondern eine technologische Injektion und ein globaler Menschenversuch! Mittlerweile gibt es sehr viel an Informationen, was hinter dieser perfiden Agenda steckt. Aber diese findet man nicht in den Verdummungs-Medien und sagt uns auch keine Regierung! Wie auch? Die verursachen doch dieses ganze Desaster! Darum liebe Mitmenschen! Wollt ihr gesund bleiben, haltet euch fern von jeglicher “Corona” – Impfung! Schmeisst die Masken in den Müll und wehrt euch! Diese ganze Theater könnte auf einen Schlag beendet werden und zwar durch das Volk durch zivilen Ungehorsam! Und genau das wird an manchen Orten schon praktiziert! Nur so geht’s! Und bewaffnet euch mit Wissen!l
    Nachfolgend noch den Link zum Video – sehr empfehlenswert um informiert zu sein!
    https://www.youtube.com/watch?v=oNGFXiBVV8M

  • Wolfgang

    Warum wird Prof. Dingermann den Impfstoff nicht veröffentlich machen.
    Oder muss der Impfstoff erst untersucht werden??
    Habe in Facebook gelesen, das in Österreich eine 49 Jährige an der Astra gestorben ist. Nun wird eine Untersuchung durchgeführt.
    Was ist dan, wen es wirklich an der Impfung lag?? Wird es dan hoffentlich veröffentlicht. Würde mich auf Antwort freuen.

  • Tanja Ohlig

    Wartet mal die nächste Grippewelle im Herbst ab…
    Dann könnt Ihr beobachten, wie geimpfte wie die Fliegen sterben…
    Zytokinstürme werden diese wegraffen…
    Aber muss jeder für sich entscheiden. Bin nur froh, dass mein Vater mit 81 so vernünftig ist und die Impfung verweigert!

  • Wolfgang

    Durch die ganzen Kommentare die ich hier gelesen habe, fühle ich mich sehr unsicher. Ich würde sehr gerne wiessen welcher Impfstoff 100% sicher ist. Welche Nebenwirkung hat dieser Astra Zeneca. Wo kann ich eine erliche Antwort bekommen. Es geht um meine Gesundheit und die Gesundheit des anderen.

      • Wolfgang

        Hallo Chris!
        Was nützt ein Buch zu kaufen und zu lesen. Es muss veröffentlich werden und bis zu der Regierung vorgedrungen werden. Es sind tausende Menschen schon geimpft und wie lange soll es noch gehen. Haben die Menschen kein Recht auf Erklärungen wen es um Menschen leben geht.
        Wir wollen Antworten und Fakten.

    • maria

      Lieber MENSch Wolfgang,
      meiner bescheidenen Meinung nach
      ist und kann
      kein Impfstoff jemals zu 100% sicher sein –
      einfach, weil es das Leben auf der Erde auch nicht ist.
      Was aber wichtig ist – wäre eine 100%ige Sammlung, Sichtung
      und Prüfung ALLER Hinweise (egal woher, ob vom alten Dorfarzt, einem Mütterchen, die sich mit Kräutern auskennt, den Herren Professoren und aus allen Ländern dieser Welt,
      was es wo gibt, wie es sich auf die dortige und auch andere BeVÖLKERungen auswirkt, wie bei Männern, wie bei Frauen, wie bei alt oder jung, …
      Andere Mittel, Hydrochlorin oder Vitamin D oder MMS oder Heilpilze oder Sauerstoff-, Überdruck-, Wärme-Therapie, oder oder oder
      Wie ggf. die Umwelt dazu in Beziehung steht (Pestizide, Hormone, Bäume/Sträucher/Tiere/Kleinklimata, …), dazu Magnetische Veränderungen, Strahlungen, Beschallung, Lärmverschmutzung und besonders 5G???

      Welche Vorerkrankungen die MENSchen haben (Herz-Kreislauf, Diabetis, Übergewicht, ….), wie sie sich ernähren,
      machen sie Sport, sind sie viel in der Natur, …)

      Warum werden studierte und gestandene Ärzte diskriminiert, diffamiert und deren Erkenntnisse als Müll bezeichnet, einige von ihnen verlieren sogar die Approbation – DAS IST doch krank.
      Was ist mit der Impfung des Prof. Dr. Stöcker, die eine der alten und bekannten Art Impfung ist OHNE gentechnische Manipulation?

      Warum wird plötzlich eine RNA-Imfpung im Schnelldurchlauf zugelassen, an der seit ca. 20 Jahren geforscht wird um Krebs damit zu verhindern, es aber nach all dieser Zeit immer noch nicht eine einzige bis zur Zulassung geschafft hat?
      etc. etc.

      UND VOR ALLEM auch!!!
      Warum nehmen weltwerit bestimmte Erkrankungen zu (Alzheimer, Parkinson, Autismus, …) und WARUM gibt es eigentlich kaum noch vollumfänglich gesunde MENSchen?

      Warum ist das menschliche Immunsystem so geschwächt und warum steht hier die Aufklärung/Wiederherstellung desselben nicht an erster Stelle?????

      Fragen über Fragen, denen sich NIEMAND widmet (widmen darf? – warum – welche Agenda liegt ggf. dahinter, bzw.
      WER hat auf dieser schönen Erde sooooooooooooooo viel höchst kriminelle Macht?)

      Was JETZT einzufordern ist:
      dass ALLES weltweit, das es an Informationen/Erfahrungen/Erkenntnissen/…
      auf einem Tisch liegt,
      als Open Source-Information für JEDEN zugänglich ist
      dund so von vielen kleinen Gruppen weltweit untersucht wird
      mit dem EINZIGEN Ziel (jenseits von Kommerz/Handel/Geldgier)

      Dem Wohle des MENSchen auf der Erde.

  • Norbert

    Interessant wäre es doch, mal eine oder mehrere Ampullen des/der Impfstoffe an unabhängige Labore zu geben. Dann wird zweifelsfrei festgestellt, was sich in den Impfstoffen befindet und wir hätte Klarheit unabhängig davon ob das negativ oder positiv für uns oder die Hersteller inklusive Politik ist. Schlimmstenfalls soll an uns Menschen ein identisches Impfexperiment statuiert werden wie 2013/2014 in Kenia.

  • Maike

    Ich bin examinierte Altenpflegerin. Ich werde mich nicht Impfen lassen. Aber ich kenne mittlerweile leider viele, die das auch gesagt haben. Auf Druck vom Arbeitgeber, Gehirnwäsche beim HA, etc haben viele ihre Meinung geändert und sich doch Impfen lassen. Ich bin fassungslos, wie manipulierbar diese Menschen sind. Ich hoffe, es bleiben viele standhaft. Aber viele Leute werden schon komisch, wenn man seinen Standpunkt vertritt. Selbst bei meinen Patienten merke ich es teilweise. Das macht einem echt Angst und erinnert an ganz dunkle Zeiten.

    • MoeWe

      Ich denke auch dass wir erst am Anfang stehen. Deswegen sollten gerade wir aus der Pflege jetzt aktiv werden. Sprechen wir alles öfentlich aus und zeigen wir den korrupten Politikern wer wir sind

      • Wolfgang

        An die MoeWe.
        Es würde uns allen helfen, wen es bald veröffentlicht wird und es bis zu der Politiker vordringt.
        Ich war am 3.März bei meine Ärztin.
        Sie will ,das ich mich Impfen lasse und das es besser wäre , so das ich geschützt bin. Aber genaueres und erklären konnte sie es nicht.
        Ich hoffe, das es bald veröffentlicht wird.

  • Einzelk@mpfer

    Mein Schwiegervater (95) ist im Pflegeheim 4 Tage nach der 2. Impfung gestorben. Mein tageschauhöriger Vater (90), vital, läßt sich morgen die 2. Spritze geben. Fortsetzung folgt …

    • MoeWe

      Einfach unglaublich. Es läuft ein Pharma global clinical Trial und die Versuchskaninchen sind unsere alten Menschen

      Bitte wer etwas berichten kann kann mit uns seine Geschichte in einem Video berichten möchte melde sich unter info@pflegefueraufklaerung.de Wir bringen es an die Öffentlichkeit. Diese Dinge müssen verbreitet werden

        • backheim

          Liebe/r MoeWe
          der Corona-Ausschuss arbeitet weltweit mit Fachleuten zusammen, die sich BEI IHM MELDEN, um ihr Wissen mitzuteilen.
          Rechtsanwälte, Ärzte -auch Dr. Wodarg- Pflegekräfte ect.
          Glaube kaum, dass diesem Ausschuss eure Seite bekannt ist.
          Also solltet IHR auf euch aufmerksam machen, wenn euch Hilfe geben wichtig ist.
          Oder habt ihr Angst eine Feder an eurem Hut zu verlieren??

          • MoeWe

            Ich habe oft versucht den Aussschuss zu kontaktieren, aber leider scheint diesen die Belange der Pflege nicht zu interessieren, oder nur eben wenn es Spektakuläres zu berichten gibt. Die Initiative Pflege für Aufklärung hat bei Weitem mehr Themen als nur Corona, aber es ist eben so dass unser Beruf kein Interesse oder kaum Interesse erweckt bei den meisten Gruppen, auch nicht den diversen Aussschüssen. Ich bin offen und nein, ich habe keine Feder zu verlieren, denn wir sind die wahren Experten in Deutschland, die Pflege. Wir sind diejenigen die Covid Patienten behandeln, beatmen, pflegen und dann auch wieder entwöhnen und vieles andere. Wir sind die die von Anfang an alles über die PCR Thematik aus der Praxis kennen und ebenso die Masken Thematik und vieles andere.

            WIR SIND DIE FACHLEUTE und das TAUSENDE in Deutschland!

            Ich glaube kaum dass einer vom Corona Aussschuss meine Arbeit machen könnte und Covid Patienten beatmen usw. Es wird Zeit dass wir unabhängig werden. Wenn jemand Interesse an uns und an dem was wir zu sagen haben hat, wir sind hier. Ansonsten werden wir eben jetzt selber aktiv.

  • Jürgen

    Alle Impfstoffe haben genau die selbe Wirksamkeit, nämlich Null komma Null. Abweichende Angaben der Phase 3 Studien stammen von den Milliarden verdienenden Herstellern. Die Frage der Wirksamkeit sollte noch vor der Frage der Nebenwirkungen geklärt werden. An die Möglichkeit, an den Nebenwirkungen zu versterben, haben sich die Menschen gewöhnt. Aber mit einem Nachweis der fehlenden Wirksamkeit, könnte man sie zum Nachdenken bringen. Es würde das ganze Impf-Narrativ zum Einsturz bringen.

  • Geue Jürgen

    Wenn die STIKO empfiehlt diesen Impfstoff nur für über 65jährige zu verwenden.??? Wollen die die alten schneller loswerden???

  • Schaefer

    Mögen die Wahrheit hinter dieser Korruption umgehend ans Licht kommen und die Verantwortlichen zur Rechenschaft gezogen werden . Das Geschäft mit Impfungen muss sofort aufhören!

    • Brenner Hans

      Der Impfstoff geht weg wie nix, ich kenne mittlerweile sehr viele Ärzte, und med. Angestellte, die sich haben impfen lassen. Die sind regelrecht stolz darauf, und denken dann wird alles schnell vorbei gehen. Nicht geimpften gegenüber sind diese Leute eher Spalter und Hetzer

      • c.a.i.

        Ich habe in meinem Bekanntenkreis auch ein Altenpflegerin, die stolz ist geimpft zu sein, auch dass sie bereits die 2. Impfung erhalten hat. Ebenso alle Kunden in ihrer Tagespflege-Einrichtung . Sie sagt, es ist alles gut, alles ist prima, auch den alten Leuten geht es nach wie vor gut. Welchen Impfstoff sie bekommen haben, habe ich nicht erfragt. Ich bin gespannt und warte ab, wie es sich speziell dort weiter entwickeln wird. Selbstverständlich wünsche ich meiner Bekannten und den Kunden nicht, dass es sich zum Negativen entwickelt.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.