Big Pharma,  Covid Impfung,  mRNA Impfung,  Prof Hockertz

Wie das RKI die Impf-Pharma – Agenda aufrechterhält und jegliche medizinischen Regeln übergeht. Astrazeneca Geimpfte sollen jetzt die zweite Dosis von anderen Herstellern bekommen

Auszug aus der original Fachinifo von Biontech

Passt es in die Agenda einer ohnehin nicht reifen und sicheren IMPFUNG (GEN-Therapie) dann macht man es eben passend. Diese Verbrecher müssen endlich dingfest gemacht werden

Berlin – Unter 60-Jährige, die bereits eine Impfung mit dem Astrazeneca-Vakzin erhalten haben, sollen die zweite Impfung mit dem Impfstoff von Biontech/Pfizer oder Moderna bekommen. Das teilt die Ständige Impfkommission (Stiko) in einer

 mit.

Darin heißt es, es gebe zwar noch keine wissenschaftlichen Erkenntnisse zu Impfungen mit verschiedenen Mitteln. Bis entsprechende Daten vorlägen, empfehle die Stiko jedoch, bei Personen unter 60 Jahren anstelle der zweiten Astrazeneca-Impfstoffdosis eine Dosis eines mRNA-Impfstoffs zwölf Wochen nach der Erstimpfung zu verabreichen. Der Biontech-Impfstoff und das Vakzin von Moderna gehören zu den mRNA-Impfstoffen.

Raider heisst jetzt Twix

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.