Corona und Politik,  Artikel,  Cyber War, Censorship und Hacking,  Pflege und Politik,  Was läuft ab in Israel, Berichte aus Israel

Polizei gibt an Corona-Demo Warnschüsse ab – mehrere Verletzte

Eine Krankheit die dazu benutzt wird Menschen ihre Grundrechte wegzunehmen und sie mit Polizeiterror im Zaum halten zu wollen muss in Gewalt entarten. Dies ist von den Regierungen global gewollt und hier sind sich sonst verfeindete Gruppen weltweit einig. Eiskalt nutzen die Mächtigen dieser Welt aus der Krise politisches Kapital zu schlagen und gehören mit ihren Lügen die sie zwischen Wahrheiten geschickt verstecken selber vor ein Gericht. Der Bürger muss anständig aufgeklärt werden aber nicht unterjocht, dann hat er auch das Recht sich zu wehren.

Auch in Deutschland gibt es im Grundgesetz den Artikel 20/4 der klar sagt dass wenn eine Regierung ihre Macht missbraucht auch andere Massnahmen durch das Volk ergriffen werden können. Schön ist das nicht, aber logisch.

Menschen protestieren auf den Strassen Rotterdams gegen die geplanten Corona-Massnahmen. Der Protest gerät ausser Kontrolle. Autos brennen und die Polizei setzt Wasserwerfer ein.

Bei einer gewalttätigen Demonstration gegen die Corona-Massnahmen hat die niederländische Polizei Warnschüsse abgegeben. Bei den Protesten in Rotterdam hätten Demonstrierende Brände gelegt und Feuerwerkskörper geworfen, es habe «Krawalle» gegeben, berichtete die Polizei am Freitagabend im Kurzmitteilungsdienst Twitter.

Durch Warnschüsse der Polizei sind mehrere Menschen verletzt worden. «Im Zusammenhang mit den Warnschüssen» habe es Verletzte gegeben, erklärte die Polizei in Rotterdam am Freitagabend im Kurzmitteilungsdienst Twitter. Auch Wasserwerfer wurden demnach eingesetzt. Laut Polizei legten Teilnehmende der Demonstration Brände und warfen mit Feuerwerkskörpern, es habe «Krawalle» gegeben

Protest gegen Teil-Lockdown

In den Niederlanden gilt seit dem vergangenen Wochenende wieder ein Teil-Lockdown. Betroffen sind Gastronomie, Geschäfte und Sportaktivitäten, grössere Veranstaltungen wurden abgesagt. Die Bürger und Bürgerinnen dürfen sich nur mit maximal vier weiteren Menschen in ihren Wohnungen treffen, Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen sollen möglichst im Homeoffice arbeiten.

Niederlande wieder Hochrisikogebiet

Die deutsche Bundesregierung und das Robert-Koch-Institut (RKI) haben die Niederlande wieder als Hochrisikogebiet erklärt. Wer ab Sonntag aus dem Nachbarland nach Deutschland einreist und nicht vollständig geimpft oder genesen ist, muss sich zehn Tage lang isolieren. Die Quarantäne kann frühestens nach fünf Tagen mit einem negativen Corona-Test beendet werden.

Quelle

https://www.20min.ch/story/protest-eskaliert-zur-strassenschlacht-polizei-gibt-warnschuesse-ab-671006874000

One Comment

  • StefanieS.

    Das wird hier noch richtig böse Enden!
    Bei uns heißt es schon, impfen reicht nicht mehr aus!
    Worte eines Jens Spahns Zeichens Pharmalobbyist!

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.