“Es ist zu befürchten, dass die Dunkelziffer der Todesfälle im Zusammenhang mit der Impfung bedeutend höher ist!”

“Es ist zu befürchten, dass die Dunkelziffer der Todesfälle im Zusammenhang mit der Impfung bedeutend höher ist!” | Ines Cremer | Was hat diese Regierung zu verbergen? Alte Menschen sterben reihenweise zeitgleich mit einer Covid 19 Impfung die weder ausreichend getestet ist und nur teilweise zugelassen ist. Sie werden zu Versuchskaninchen für Big Pharma im größten weltweiten klinischen Feldversuch der Geschichte der Medizin. Pflege für Aufklärung recherchiert und bleibt dran. Wenn jemand beitragen möchte und wertvolle Infos aus Einrichtungen hat bitte melden bei info@pflegefueraufklaerung.de Diese Verbrechen müssen öffentlich gemacht werden Es geht um unsere Alten, unsere Großeltern und Eltern, an denen hier in den Heimen Impfungen zur Prävention von Covid19 verabreicht werden, mit erschütternden Folgen. Das ist mein Redebeitrag von vergangenem Sonntag auf der Demo in Ravensburg. Bitte hört ihn euch an und wenn ihr ihn inhaltlich ebenso wichtig findet wie ich, teilt ihn bitte. Ich finde die Thematik den sensibelsten Punkt, um diesen Wahnsinn zu beenden. Mit Wahnsinn meine ich eine mindestens Mitbegeiligung der Impfung an den vorzeitigen Sterbefälle in den Heimen (bei zeitgleichen Corona-Ausbruch). Bundesweit gibt es viele ähnliche Fälle, die alle nur auf lokaler Ebene, wenn überhaupt berichtet werden. Todesursachen werden von beteiligten Ärzten nicht in Zusammenhang gesetzt mit der Impfung, selbst wenn der zeitliche Zusammenhang offenkundig ist. Es erfolgte keine Meldung an das PEI, obwohl Impfreaktionen (UAWs)/ Impfschäden laut Paragraph 6, Absatz 1 IfSG bei Verdacht gemeldet werden müssen! Die todfeststellenden Ärzte sehen aber den Zusammenhang nicht oder wollen ihn nicht sehen. Das führt zu einer erheblichen Dunkelziffer und massiven Unterschätzen der #UAW, aka “Nebenwirkung Tod”! Mich erreichen nach Veröffentlichung der Doku viele ähnliche Schilderungen aus anderen Heimen, wie das, was sich in Uhldingen zugetragen hat ! Die Forderung muss sein, dass jeder Todesfall im zeitlichen Zusammenhang dem PEI gemeldet und obduziert wird – sonst tauchen sie nie in der Statistik des Sicherheitsberichtes auf. Wir wähnen die bes. von Covid19 betroffene Altersgruppe in falscher Sicherheit ! Jeder der von ähnlichen Todesfällen Kenntnis erlangt, möge folgendes tun: ▶️ online Meldung machen (https://www.pei.de/DE/arzneimittelsicherheit/pharmakovigilanz/meldeformulare-online-meldung/nebenwirkungsmeldung-verbraucher-inhalt.html;jsessionid=FC628328CC9606F885CA4DCABDD3FD42.intranet212) zu einer unerwünschten arzneilichen Wirkung / Impfschaden-Verdacht beim Paul-Ehrlich-Institut ▶️ die Sachverhalte der Staatsanwaltschaft zur strafrechtlichen Würdigung vorlegen! ▶️ jeder der unmittelbar als Pfleger/Heimleiter/Angehöriger bezeugen will, was er an Ungewöhnlichem beobachtet nach Impfung, kann dies auch (ggf. anonym) beim Corona-Ausschuss (https://corona-ausschuss.de/) tun. Schau bitte nicht weg und handle nach Deinem Gewissen und im Dienst der Wahrheit ‼️ https://rumble.com/ve423t-es-ist-zu-befrchten-dass-durch-die-impfung-bedeutend-mehr-todesflle-zu-bekl.html